Praktikum 3D Modellierung: Percy’s Perfect Plan

Die folgende Animation “Percy’s Perfect Plan” wurde im Rahmen des Praktikums 3D Modellierung mit Blender im Wintersemester 12/13 von Christian Becker, Thomas Burghat, Benno Kühnl und Sarah Torma erstellt.

Location: Zimmer eines ca. 9-jährigen Jungen
Protagonist: Austin Mini Spielzeugauto namens Percy
Antagonist: Legomännchen
Botschaft: Auch wenn einem mal etwas nicht gelingt wie man plant, so ist das Vorhaben an sich doch ein Erfolg und erstrebenswert.

Story:
Zu Beginn der Animation wird das Zimmer eines Jungen gezeigt, welches verlassen ist und vollkommen ruhig erscheint. Im Zimmer stehen viele Spielzeuge wie eine Carrerabahn, Bauklötze oder ein kleines Legomännchen auf dem Schreibtisch, welches auf einem kleinen Stühlchen sitzend fast so scheint, als würde es sehr friedvoll schlafen.

Plötzlich ertönt ein lautes Hupen, welches aus einer anderen Ecke des Zimmers zu kommen scheint. Auf der Suche nach dem Verursacher des Hupens trifft man auf das Spielzeugauto Percy, das sich auf den Schrank des Kinderzimmers verirrt zu haben scheint. Es wackelt ein wenig und bewegt sich schließlich zur Kante des Schrankes, um in den Raum zu blicken. Percy entdeckt etwas, was seinen Blick gefangen hält: Ein Poster von einem echten Rennauto. Er stellt fest, dass es so viel in der Welt außerhalb des Zimmers zu entdecken gibt, sodass er ein wenig traurig wird. Als er dann noch ein weiteres Poster von einem Rennauto sieht, macht sich der Wunsch nach Freiheit und nach der Möglichkeit, wenigstens einmal mit den großen Autos zu fahren, in seinem Herzen breit. Doch wie kann er diesem Zimmer entfliehen?

Gerade als sich Percy dieses fragt, fällt sein Blick auf das Fenster, das offen steht. Er staunt darüber und sieht seine Chance. Wenn er nur irgendwie zu dem Fenster gelangen könnte, dann könnte er seinen großen Traum in die Wirklichkeit umsetzen. Percy denkt und grübelt und kommt doch letztendlich zu einem Plan: Wenn er jetzt von dem Schrank aus auf das tiefergelegene Regal springt und von dort aus auf den vor dem Regal liegenden Ball hüpft, dann wäre er schon mal einen Schritt weiter. Aber wie soll er nun vom Ball zum Fenster gelangen? Nach einem weiteren Blick vom Schrank ins Zimmer kommt Percy die zündende Idee für den perfekten Ausbruchplan. Um der Freude über seinen genialen Plan Ausdruck zu verleihen, hupt Percy noch einmal kräftig.
Durch das Hupen schreckt das Legomännchen aus seinem Schlaf auf und fällt vom Stuhl. Natürlich ist es nicht sehr begeistert und setzt seine finsterste Miene auf. Seine Wut schreit nach Rache.
Indessen setzt Percy seinen Plan um: Er fährt bis zur Mitte des Schrankes, dreht um, gibt Gas und springt vom Schrank auf das nahegelegene Regal. Ohne lange zu zögern springt er vom Regal auf den Ball, bounced nach oben und landet in einer perfekten Kurve auf der Carrerabahn.
Während Percy das erste Looping auf sich nimmt, hat das Legomännchen seinen Plan durchschaut und sich auf den Weg gemacht, diesen zu vereiteln. Heimlich hat es sich zur Fenstersteuerung geschlichen und den Schalter zum Schließen gedrückt. Das Fenster setzt sich nun in langsam in Bewegung. Ob Percy es wohl noch schafft, das Fenster zu erreichen, bevor es sich vollkommen geschlossen hat?
Er gibt noch mal Gas, passiert das zweite Looping und macht sich zum Absprung bereit. In Zeitlupe fliegt Percy über den Stuhl in Richtung Fenster.
Als Letztes ist nur noch ein lauter Knall zu hören, der andeutet, dass Percy es nicht geschafft hat, während das Legomännchen triumphiert.
Und die Moral von der Geschichte?
„Wer Großes versucht, ist bewundernswert, auch wenn er fällt.“ (Seneca)
(“If thou art a man, admire those who attempt great things, even though they fail.”)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s