iPhone App: Are We Even?

Die iPhone App „Are We EVEN?“ wurde im Rahmen des Praktikums Entwicklung von Mediensysteme mit iOS im Wintersemester 12/13 von den Studenten David Rasch, Julius Betzler, Simon Eumes und Simon Weiser erstellt. Falls du auch Lust auf App-Entwicklung hast, kannst du in den Semesterferien am Blockpraktikum PMG&PEM oder im Sommersemester am Praktikum Entwicklung von Mediensysteme mit iOS teilnehmen.

App Icon

Die App „Are We EVEN?“ behandelt das ewige Thema von kleinen Schulden unter Freunden. Jeder Benutzer hat die Möglichkeit, einen Account zu erstellen und Schulden zu verwalten. Dazu gibt es die Möglichkeit Freunde hinzuzufügen und diese Gruppen zuzuordnen. Die Teilnehmer und der gezahlte Betrag werden als Event festgehalten. Des Weiteren besteht die Möglichkeit Einzelschulden zwischen zwei Personen anzulegen.
Das Interface ist dabei sehr einfach gehalten und verzichtet bewusst auf Tab-Navigation. Der User bedient die App mittels Swipe-Gesten, durch die er durch die drei Screens „New Expense“, „Home“ und „History“ navigieren kann.
Sämtliche Einträge eines Users werden dabei über einen selbst aufgesetzten Server synchronisiert und mit seinen Freunden abgeglichen.

Werbeanzeigen

iPhone App: Sportacus

Die iPhone App „Sportacus“ wurde im Rahmen des Praktikums Entwicklung von Mediensysteme mit iOS im Wintersemester 12/13 von den Studenten Christian Weiß, Stephanie Ta, Marius Pollin und Jonas Kemper erstellt. Falls du auch Lust auf App-Entwicklung hast, kannst du in den Semesterferien am Blockpraktikum PMG&PEM oder im Sommersemester am Praktikum Entwicklung von Mediensysteme mit iOS teilnehmen.

IMG_1385

Sportacus hilft dem Anwender dabei, gleichgesinnte Menschen für das gemeinsame Ausüben aller denkbaren Sportarten zu finden. Hierfür können sogenannte Events angelegt werden, welche Ort, Zeit, Sportart und ggf. eine maximale Teilnehmerzahl enthalten. Andere Nutzer können gezielt nach passenden Events suchen und sich als Teilnehmer anmelden.

Für unsere App haben wir bewusst auf eine Accounterstellung verzichtet, um möglichst geringe Hürden für potenzielle Benutzer aufzubauen und um den Fokus auf die sportliche Betätigung zu setzen, wofür die App nur als praktisches Tool dienen soll.